Lade Inhalt...

Was über Helga Kreuzritter
geschrieben wird


Helga Kreuzritter
Spitzenmanager

2006, Skulptur, H: 193 cm

Presse & Artikel

Artikel im Art Profil - Magazin für Kunst, Heft-Nr.: 105/2014

"Helga Kreuzritter: Witz, Satire und Humor - gepaart mit großem Ernst"
vollständigen Artikel als PDF-Datei (1,5 MB) lesen.


Artikel in der Rasteder Rundschau vom 11. September 2014

"Der Louvre ein Sprungbrett nach Rastede" von U. von Malleck
vollständigen Artikel als PDF-Datei (692 KB) lesen.


Artikel in der Nordwest-Zeitung vom 05.08.2014, Ausgabe Nr. 180

"Werke einer großen Satirikerin"
vollständigen Artikel als PDF-Datei (1,5 MB) oder auf nwzonline.de lesen.


Berichterstattung über die Ausstellung
von Helga Kreuzritter's Arbeiten

im Kiev National Museum of Russian Art, 05.-18.Oktober 2013
Artikel auf Nachrichtenportal "Newsria" als PDF-Datei lesen. (1,5 MB / russisch)
Artikel auf Nachrichtenportal "bit.ua" als PDF-Datei lesen. (856 KB / russisch)
Artikel auf Nachrichtenportal "Kiev Nachrichten" als PDF-Datei lesen. (1,7 MB / russisch)
Artikel auf Fotoportal "Ukrainisches Foto" als PDF-Datei lesen. (771 KB / russisch)
Artikel auf Infoportal "comments.ua" als PDF-Datei lesen. (1 MB / russisch)
Artikel auf Nachrichtenportal "Unser Kiew" als PDF-Datei lesen. (1,2 MB / russisch)
Artikel auf Nachrichtenportal "AtStudio" als PDF-Datei lesen. (557 KB / russisch)
Artikel auf "Ukrainische Morgenpost" als PDF-Datei lesen. (2,3 MB / russisch)
Artikel auf Kunstportal "art.ukraine" als PDF-Datei lesen. (627 KB / russisch)


Helga Kreuzritter im Kunstmagazin Art of England (2012)

Feiern von fünf Jahrzehnten Bildhauerei und Malere
vollständigen Artikel als PDF-Datei lesen (5,7 KB).


Helga Kreuzritter im New Collectors Book (2012)

Zum Bild "Yesterday - Tomorrow" (Alu Painting 2012)
vollständigen Artikel auf thenewcollectorsbook.com lesen.


Helga Kreuzritter im New Collectors Book (2011)

The abbreviated articulation of Helga Kreuzritter.
vollständigen Artikel auf thenewcollectorsbook.com lesen.


Bad Zwischenahn Journal 3/2011

Das ist meine Welt - ich kann nicht anders
International anerkannte Künstlerin Helga Kreuzritter überzeugt

"Menschliches und allzu menschliches Verhalten, das Unvermögen des Menschen, mit der Natur im Einklang zu leben, Natur, Landschaft, Mensch und Technik, Zeit und Vergänglichkeit, weltweite Entwicklungen und Probleme - das sind die Themen, die die international anerkannte Künstlerin Helga Kreuzritter bewegen..."
vollständigen Artikel als PDF-Datei lesen (3,66 MB).


mut - Forum für Kultur, Politik und Geschichte - Nr. 526

September 2011
Peter Schütt: Bilder, Zeichen, Mahnmale.
Blick in die Werkstatt von Helga Kreuzritter. vollständigen Artikel als PDF-Datei (2,43 MB) lesen.


Artikel Nordwest-Zeitung - Nr. 183

August 2011
vollständigen Artikel als PDF-Datei (375 KB) lesen .


Art Beijing Messe-Katalog 2011

April / Mai 2011
Helga Kreuzritters Werke in der Präsentation der Pashmin Art Gallery im Messe-Katalog der Art Beijing 2011.
vollständigen Artikel als PDF-Datei (378 KB) lesen.


Artikel Chinese Contemporary Art News No.75

April 2011
Helga Kreuzritter in the Chinese Contemporary Art News - Magazine
vollständigen Artikel als PDF-Datei (1,37 MB) lesen.


Artikel Ice-Magazine No.3


With her artistic works, she raises her voice against social injustice, political aberrations and especially against the willful destruction of the natural enviroment.
vollständigen Artikel als PDF-Datei (1,07 MB) lesen.


Artikel

November-December 2010 - January 2011
vollständigen Artikel als PDF-Datei (692 KB) lesen.


Contemporary Istanbul '10

Contemporary Istanbul International Art Fair 2010 November 25th - 28th
vollständigen Artikel als PDF-Datei (487 KB) lesen.


Zur Kunstausstellung „Einsichten – Aussichten“ in Münster

Münstersche Zeitung, Nr. 186 – 33. Woche, 13. August 2009
„…Genüsslich treibt die Kü;nstlerin Helga Kreuzritter aus Stade bei Hamburg den alle Zeiten überdauernden Karrierewahn auf die Spitze. Ihre bitterbösen Skulpturen zum Thema Beruf und Wirtschaft sind die Highlights ihrer neuen Ausstellung in der Galerie pArt 96 in Münster…“
vollständigen Artikel als PDF-Datei (338 KB) lesen.


Zur Kunstmesse SHANGHAI Contemporary: "Harmony for Humanity" 2009

Art Fairs International Newspaper, New York, Issue #7, p.13, August 27th, 2009
Helga Kreuzritter´s work takes us back to our very beginnings, before written laws, received wisdom, and force of habit, all but shackled our individual creativity and freedom of expression. Helga Kreuzritter´s works in a variety of mediums impact our senses, awaken our emotional memory, and empower us to see the universe and beyond….”
vollständigen Artikel auf artfairsinternational.com lesen.


Zur Ausstellung „ZEITSPIELE“ im Schwedenspeicher-Museum STADE

Stader Tageblatt vom 6. August 2007
„Helga Kreuzritter ist eine vielseitige Künstlerin. Das wird allen deutlich, die ihre Ausstellung „Zeitspiele“ im Schwedenspeicher-Museum besuchen… Helga Kreuzritter beobachtet mit wachem Blick menschliches Verhalten, weltweite Entwicklungen und Probleme, Natur und Landschaft… Bei all dem leistet sie sich – vielfach auch ironisch gebrochene – prononzierte Standpunkte… Die Künstlerin präsentiert Malerei, Materialbilder, Skulpturen, Objekte und die Installation „5 nach 12?“…Bei den Eröffnungsbesuchern fand Kreuzritters Werk breite Anerkennung… “
vollständigen Artikel als PDF-Datei (1,3 MB) lesen.


Zur Ausstellung „Wirklichkeiten“ Wien, Galerie Kandinsky und zum Künstlerportrait und Report „Helga Kreuzritter: Painting, Sculpture“

Kunstmagazin IONONE Live Magazine, USA, Ausgabe März 2005
Trilogie „2001“:
September 11 is a day that will never be forgotten, as well as its consequences – war. The german artist Helga Kreuzritter´s paintings with the title “2001” (“2001 – The Attack”, “2001 – Victory?”, “2001 – Peace?”) are her contributions as reminders of this atrocious attack, but they also ask questions: Was the “victory” really a victory? And what about what was called “peace” at the end of the war? Helga Kreuzritter did create these paintings soon after the end of the Afghanistan war. In the meantime, the course of the political developments justifies her scepticism….These paintings are impressive examples for the language of an artist… - Expressionistische Malerei: „Inspirational winners“
vollständigen Artikel lesen.


Zur Ausstellung „Luft – Zeit – Spuren“ Erbsen bei Göttingen, Galerie Studio Wasserscheune

Göttinger Tageblatt vom 2. März 2004
Vielseitig und luftig
… Seit Sonntag sind die Arbeiten der Stader Künstlerin Helga Kreuzritter im Studio Wasserscheune zu sehen. Gemäß der Ausstellungsleitlinie des Studios – „Luft“ – für das Jahr 2004 präsentiert sie ihre Skulturen, Gemälde und Objekte unter dem Titel „Luft – Zeit – Spuren“. Sehr vielseitig zeigt sie sich mit mehr als 50 Arbeiten. Auch den Gemällden ist die Herkunft der Künstlerin aus der Bildhauerei anzusehen; häufig handelt es sich um Materialbilder… Sie thematisieren Vergängliches und Zeitbezogenes… Bei der Gestaltung ihrer Objekte macht Helga Kreuzritter aus fertigen Formen Neues.“


Zur Ausstellung „Zeit … Zeichen und Spuren“ Kampen/Sylt, Galerie im Kaamp-Hüs

Sylt life vom 17. Juli 2002
… Allen diesen Arbeiten gemeinsam ist nicht nur die Beherrschung von Materialien und Techniken. Alle Arbeiten strömen eine große Kraft aus. Setzt die Künstlerin Farben ein, ist diese Farbigkeit in sich abgerundet. Ihre Arbeiten nutzen die volle Tiefe und Breite künstlerischer Fantasie, um aber doch als gemeinsamen Nenner das Aufspüren verborgener Schönheit und „Stimmigkeit“ zu haben, die selbst im Zustand des Verfalls noch erkennbar werden.


Zur Ausstellung „ART meets SCIENCE“ Göttingen, Foyer der IBA GmbH – Institut für Bioanalytik

Göttinger Tageblatt vom 2. Juni 2001
… Natur und Wissenschaft in Bildern und Skulpturen zusammenzubringen ist die Absicht von Helga Kreuzritter. Dies gelingt der leidenschaftlichen Bildhauerin mit unterschiedlichen Techniken…In ihrer Arbeit „Oil Spill“ benutzt Kreuzritter raffiniert das pechschwarze Holz, um in dieser fragilen Mooreichenskulptur das ölverschmierte Gefieder eines todgeweihten Vogels zu kennzeichnen… Im Materialbild „Genesis - Paradise lost, Paradise regained“ wird gezeigt, wie sich die Natur ihr Terrain zurückerobert. In träumerischer Variation aus Grün und Gelb versetzt das Bild in die Atmosphäre der Natur als Herrin über alles Leben… Immer wieder der Zusammenstoß zwischen Natur und Technik: Eine brisante Mischung, die zum Nachdenken anregt.


Zur Ausstellung im Rahmen EXPO 2000 Göttingen, Forum für Wissenschaft und Technik

Göttinger Tageblatt vom 28. April 2000
Symbolisiert den Leitgedanken der Präsentation der Göttinger Universität zum Thema „Ökologie-Umwelt“: das Werk der Stader Künstlerin Helga Kreuzritter mit dem Titel „Elemente – Natur im Gleichgewicht“